BIOMETHAN –
DAS ASS IM NACHHALTIGEN ENERGIESPEKTRUM

AKTIVER KLIMASCHUTZ

  • Aus Biomasse gewonnenes Biomethan ersetzt fossiles Erdgas

  • Reduktion von Treibhausgasen

  • Beitrag zur nachhaltigen & umweltfreundlichen Energiewirtschaft

Bioenergieträger wie Biomethan setzen bei ihrer Anwendung nur die Menge CO2 frei, die während des Pflanzenwachstums aus der Atmosphäre aufgenommen wurde. So ist eine klimaneutrale Nutzung des Biomethans möglich.

Biomethan bildet somit einen elementaren Baustein auf dem Weg zu einer nachhaltigen Energieversorgung.

ReFood betreibt in Deutschland fünf Biogasanlagen in denen Rohbiogas durch die Vergärung von Lebensmittel- und Speiseresten erzeugt wird. In der ReFood-Niederlassung Genthin bereiten wir durch moderne Technologien das Rohbiogas soweit auf, dass es als Biomethan in das öffentliche Erdgasnetz eingespeist werden kann.

GEWINNUNG VON KLIMAFREUNDLICHEM BIOMETHAN

Für die Herstellung von Biomethan wird das Rohbiogas aus der Biogasanlage einem weiteren Raffinationsprozess unterzogen, um Kohlenstoffdioxid und flüchtige organische Verbindungen herauszufiltern. Sobald das Gas den Raffinationsprozess durchlaufen hat, wird das Biomethan, unser ReFood BE+, parfümiert und in das öffentliche Erdgasnetz eingespeist.

Mit dem erzeugten Biomethan können rund 2.500 Haushalte aus Genthin pro Jahr versorgt werden.

Sobald der Biogasprozess abgeschlossen ist, werden die verbliebenen Nährstoffe, aus den nicht vergorenen Bestandteilen, abgesiebt und stehen als  organischer Pflanzendünger, unser ReFood GP+, zur Verfügung.

EFFEKTIVE CO2-EINSPARUNG

Bioenergieträger wie Biomethan setzen bei ihrer Anwendung nur die Menge CO2 frei, die während des Pflanzenwachstums aus der Atmosphäre aufgenommen wurde. So ist eine klimaneutrale Nutzung des Biomethans möglich. Biomethan bildet somit einen elementaren Baustein auf dem Weg zu einer nachhaltigen Energieversorgung.

UNSERE ANLAGE IN GENTHIN